nederlandsenglishportuguesdeutsch
 

Nahegelegene Ortschaften

Das am nächsten gelegene Dorf ist Saõ Luis (5 km), mit einem Bäcker, zwei kleinen Lebensmittelläden und einem guten Fleischer, der Fleisch aus der Region anbietet. Es gibt verschiedene Cafés, in denen portugiesische Backwaren verkauft werden, und ein paar Restaurants mit einfachem aber gutem Tagesmenu. Außerdem gibt es einen Fischmarkt 5 Tage die Woche, auf dem man fangfrischen Fisch kaufen kann, wie z. B. frische Sardinen.

In Cercal (15 km) gibt es einen großen Supermarkt und das berühmte Café Baú Doce mit seinem unvergleichlichen Angebot an Kuchen und Pasteten!
Odemira (24 km) ist die administrative Hauptstadt des Landkreises Alentejo. Ein hübsches Städtchen, welches von dem Fluss Mira durchflossen wird. Hier können Sie zu einem sehr guten Preis Essen gehen.

Es gibt in der Region verschiedene Märkte und Festivals. Die bunten Märkte sind ein traditioneller Treffpunkt für die Landbevölkerung und hier kann man unter anderem z. B. Käse, Gemüse, Pflanzen und Stockfisch kaufen.

Die Küste

Die Küste ist nur eine halbe Stunde per Auto von Monte Valindo entfernt. Es ist eine herrliche Fahrt durch die hügelige Landschaft bis Vila Nova de Milfontes, dem nächsten Ort mit Strand. Das bezaubernde Städtchen liegt an der Flussmündung des Rio Mira und besitzt verschiedene Strände. Manche sind besonders gut zum Schwimmen oder für kleine Kinder geeignet.

Die unverfälschte Schönheit der naturgeschützten Westküste, des Naturparks Costa Vicentina, ist atemberaubend. Ein Wanderweg, 'Rota Vincentina' direkt an der Steilküste entlang lädt ein, die Gegend besser kennenzulernen. Der Weg verbindet verschiedene Küstenorte und bietet wunderschöne Blicke auf dem Atlantik und die Felsenküste.

Ein anderer Badeort ist Zambujeira do Mar, welcher eine malerische Strandbucht bietet.
Die größte Stadt, die auch Industriestandort ist, liegt etwa 60 km entfernt: Sines. Hier gibt es einen Kontainerhafen, viele Supermärkte, Museen und Läden. In Sines findet jährlich im Sommer ein Weltmusikfestival statt (Festival Musica Mundial). Ein anderer kleiner Küstenort ist Porto Covo. Von hier aus kann man einen Ausflug zur Insel “Ilha do Pessegueiro” buchen, wo es römische Ausgrabungen zu sehen gibt.

Das Inland

Die Landstraße zum Monte Valindo windet sich über 2,5 km durch die Landschaft und bietet unvergleichliche Blicke. Oft sieht man den Bauern Carlos und seine Frau Fernanda mit ihren Schafen, Ziegen und Kühen neben der Straße. Auch die berühmten schwarzen alentejanischen Schweine, die Porcos Pretos, sind nicht zu übersehen!

Direkt beim Verlassen des Ferienhauses Casa do Vinho, können Sie schon einen Spaziergang beginnen. Der historische Wanderweg der Rota Vincentina führt nicht nur die Küste entlang, sondern besitzt auch eine Strecke im Inland, die durch geschützte Natur führt, vorbei an riesigen Korkeichen und wilder Vegetation.

Mit einem Führer oder ganz allein können Sie Wasserfälle besuchen und den Schildkrötensee Pego das Pias. Auch Ausflüge zu Pferd lassen sich organisieren oder Mountainbike-Touren über die endlosen Sandwege.
Der Alentejo ist bekannt für das hier produzierte biologische Olivenöl bester Qualität sowie für exzellente Weine. Besuchen Sie die Wirtshäuser und probieren Sie!


  • photo Valindo

     

  • photo Valindo

     

  • photo Valindo

     

  • photo Valindo

     

  • photo Valindo

     

  • photo Valindo

     

  • photo Valindo

     

  • photo Valindo

     

  • photo Valindo

     

  • photo Valindo

     

  • photo Valindo

     

  • photo Valindo

     

  • photo Valindo

     

  • photo Valindo

     

  • photo Valindo

     

  • photo Valindo

     

  • photo Valindo

     

  • photo Valindo